Lillehammer (dpa) - Die norwegischen Langläufer haben die 4 x 7,5-Kilometer Staffel beim Weltcup in Lillehammer dominiert.

Das Top-Quartett der Gastgeber mit Niklas Dyhaug, Hans Christer Hollund, Martin Johnsrud Sundby und Petter Northug gewann in 1:13:25,7 Stunden vor Norwegen III, das 2,8 Sekunden Rückstand hatte. Dritte wurden die zweite norwegische Staffel mit einem Abstand von 14,8 Sekunden zum Sieger. Die deutschen Männer verkauften sich gut, hatten mit dem Ausgang des Rennens aber nichts zu tun. Andreas Katz, Jonas Dobler, Florian Notz und Tim Tscharnke belegten im Feld der 18 Staffeln Platz zehn mit 57,5 Sekunden Rückstand.

Auch Norwegens Frauen haben erwartungsgemäß die erste Langlauf-Staffel in dieser Saison gewonnen. Maiken Caspersen Falla, Invild Flugstad Oestberg, Therese Johaug und Heidi Weng setzten sich in Lillehammer über 4 x 5 Kilometer souverän in 53:33,1 Minuten durch. Platz zwei ging mit 1:59,0 Minuten Rückstand an Finnland, die USA folgten mit 2:07,1 Minuten Abstand auf Rang drei.

Das deutsche Quartett konnte nicht an die zuvor guten Leistungen anknüpfen. Sandra Ringwald, Stefanie Böhler, Monique Siegel und Nicole Fessel belegten Platz sechs im Feld der zwölf Teams mit 2:44,7 Minuten Rückstand.