Val Thorens (dpa) - Die deutschen Skicrosser haben zum Start in die neue Weltcup-Saison die vorderen Plätze klar verpasst.

Nach Rang sieben von Florian Wilmsmann zum Auftakt am Freitag kam am Samstag niemand vom Deutschen Skiverband über das Viertelfinale hinaus. Weder Daniel Bohnacker noch Heidi Zacher oder Daniela Maier schafften es im französischen Val Thorens ins Halbfinale.

Überblick deutsche Skicrosser im DSV-Jahrbuch

Weltcup-Stände Skicross