Stavanger (dpa) - Eisschnelllauf-Weltmeisterin Ireen Wüst aus den Niederlanden startet am kommenden Wochenende nicht beim Weltcup-Finale in der norwegischen Hafenstadt Stavanger. Ihr Privatteam JustLease.NL gab gesundheitliche Gründe für die Absage an.

Am vergangenen Sonntag hatte die 30 Jahre alte Olympiasiegerin im norwegischen Hamar zum sechsten Mal die Mehrkampf-Weltmeisterschaft gewonnen. Anschließend hatte sie angekündigt, in Stavanger die 1000 Meter, 1500 Meter und 3000 Meter laufen zu wollen. Über 1500 Meter hatte Wüst als bisherige Zweite noch eine Chance auf den Gesamtsieg.

Auch der niederländische Rekordweltmeister Sven Kramer verzichtet auf das Weltcupfinale. Er beendete die Saison am Sonntag nach dem Gewinn seines neunten WM-Titels im Mehrkampf.