Wust/Briest l Den Auftakt bildete am Sonnabend der Adventsnachmittag. Zu Beginn erfreuten Kinder und Jugendliche aus Wust und Umgebung die Gäste im Seniorenraum mit einem Mix aus Liedern, Klavier- und Flötenstücken sowie einem Theaterspiel. Letzteres war eine gut gelungene Umsetzung des bekannten Kinderbuches „Der Grüffelo“, welches Kinder der Grundschule auf unterhaltsame Weise darboten. Natalie Müller, die durch das Programm führte, kündigte als weitere Mitwirkende Lena und Willi Reumann, Kim und Miriam Fabian sowie Josephine Stimming an, die mit Weihnachtsliedern und der Titelmusik von der Kinderserie „Die Maus“ die Zuhörerschaft erfreuten.

Im Anschluss daran waren alle in den Speicher eingeladen, wo die Wuster „Wichtel“ aus dem Kindergarten ihr Weihnachtsprogramm präsentierten, das aus besinnlichen und heiteren Liedern bestand. So sangen sie beispielsweise das Lied vom Weihnachtsmuffel, dem der ganze Vorweihnachtsstress schrecklich auf die Nerven geht und darum möchte, dass Weihnachten abgeschafft wird.

Waffelduft

Währenddessen zog aus der Cafeteria des Speichers schon der Duft frischgebackener Waffeln durch die Räume, und Kaffee, Kinderpunsch sowie Glühwein luden die Besucher zum anschließenden Verweilen ein. Auch die Aktiv-Senioren hielten in ihrem Raum heiße Getränke und ein ansprechendes Kuchenbüfett bereit, um den Gaumen zu verwöhnen. Nebenbei gab es viel zu staunen und zu schauen, denn die kreativen Frauen hatten in den letzten Wochen allerhand geschaffen, was sie nun zum Verkauf anboten. Wer selbst tätig sein wollte, konnte das im Seniorenraum und auch im Keller des Speichers tun, wo unter anderem Kränze und Gestecke unter Anleitung von Lena und Torsten Reumann entstanden.

Bilder

Getrennt durch einen Vorhang vom übrigen Geschehen, lauschten die Kinder der Märchenerzählerin Grit Warnken, die den ganzen Nachmittag aufmerksame Zuhörer hatte.

Für kleine Mitbringsel und Geschenke waren Katja Hallmann vom Wuster Damm und das Ehepaar Endres vom Schönhauser Damm gekommen, die mit ihrem kunsthandwerklichen Angebot, bestehend aus Engeln, Baumschmuck, Kränzen, Schmuck, Likören und mehr, den Adventsmarkt abrundeten.

Drei Chöre gestalten Programm in der Kir

Am Sonntag dann hieß Gemeindepädagogin Annett Komorowski in der Kirche willkommen. Drei Chöre gestalteten einen stimmungsvollen Nachmittag. Zunächst sangen die Grundschüler von ihrer Vorfreude aufs Fest. Anschließend brachten die Sänger aus Schönhausen und Wust Weihnachtsfreude mit altbekannten Liedern von Weihnacht und Frieden in die Herzen der Zuhörer. Mit dem gemeinsam gesungenen und für Gänsehaut sorgenden „Dona nobis pacem“ (Gib uns Frieden) schlossen sie das Programm.

„Die schöne Wassilissa“ mi

Nachdem die Marionettenbühne „Märchenvogel“ des GuM in neuer Besetzung „Frau Holle“ zum 1. Advent 2014 in der Briester Kirche aufgeführt hatte, war es dieses Mal das russische Märchen „Die schöne Wassilissa“. 50 Gästen bietet der gemütlich warm geheizte Kirchenraum Platz. Die Anwesenden sahen das Märchen vor teilweise neuen Kulissen. Geführt werden die bis zu 30 Jahre alten Puppen von Hans „Jonny“ Schulz, Arvid Reumann, Katrin Köhler und der 14-jährigen Henriette sowie vom GuM-Vorsitzenden Matthias Kage und seiner Tochter Celine (14). Um die Technik kümmern sich Bernhard Hinsberger und Jörg Köhler.