Magdeburg (dpa) l Zweigliga-Aufsteiger 1. FC Magdeburg muss wegen mehrerer Fanvergehen 9000 Euro Strafe zahlen. Das entschied das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes am Dienstag, wie der 1. FCM mitteilte. Zum einen hatten Anhänger der Magdeburger nach dem 2:0-Sieg gegen Fortuna Köln und dem damit verbundenen vorzeitigen Aufstieg aus der 3. Liga Pyrotechnik abgebrannt. Tausende Fans waren nach dem Schlusspfiff zudem aufs Feld gestürmt.

Zum anderen hatten Gäste-Fans beim Spiel in Lotte Ballfangnetze abgerissen, ehe einige vor dem Abpfiff auch noch in den Innenraum des Stadions der Sportfreunde durch Fluchttore gelangt waren.

Hier geht es zu unserem FCM-Liveblog.

Weitere Artikel zum 1. FC Magdeburg finden Sie hier.