Zwei interessante, aber durchaus lösbare Aufgaben stehen am morgigen Sonnabend vor den beiden Fußball-Landesligisten FC Einheit Wernigerode und VfB Germania Halberstadt II. Mit Heimsiegen könnten sich beide Teams vor dem anstehenden Derby am darauffolgenden Wochenende in der Spitzengruppe der Tabelle festsetzen.

Wernigerode. Beim FC Einheit stehen die Vorzeichen für eine Fortsetzung der Erfolgsserie sehr positiv, vor allem personell hat sich die Situation gegenüber der Vorwoche deutlich verbessert. Bis auf Mathias Günther, der in Magdeburg kurz vor Spielende die Gelb-Rote Karte sah, und den Langzeitverletzten Antino Werner hat Trainer André Dzial alle Mann an Bord. "So können wir auch unserer Zweiten für das Harzoberliga-Punktspiel personell etwas unter die Arme greifen", kündigte der Einheit-Coach an. Für die Partie gegen den 1. FC Aschersleben gibt es nur eine Marschroute, drei Punkte sollen gegen den Aufsteiger eingefahren werden. "Wir wollen unsere Erfolgsserie vor heimischem Publikum und die Serie von vier ungeschlagenen Spielen in Folge weiter ausbauen. Viel Wert lege ich auch darauf, dass die Mannschaft im Heimspiel spielerisch überzeugt, was im letzten Spiel bei der SG Handwerk anhand der angespannten Personalsituation eher nachrangig war", erhofft sich André Dzial eine fußballerisch überzeugende Vorstellung seiner Elf.

Mit voller Kapelle kann Halberstadts Trainer Ingo Vandreike im Spiel gegen die SG Handwerk Magdeburg rechnen. "Personell sind wir gut besetzt, alle sind soweit da", so der Trainer. Dazu kommt mit dem Portugiesen Gil Vicente da Rocha Nunes ein Neuzugang. Seit Montag hat der vom SV Stahl Thale gewechselte Fußballer seine Spielgenehmigung sowohl für die erste als auch zweite Mannschaft in Halberstadt. Diese Woche trainierte er auch bei der ¿Ersten‘ des VfB mit. Ingo Vandreike will die positive Heimbilanz fortsetzen: "Unser Ziel sind drei Punkte. Ich hoffe, mein Team hat jetzt begriffen, wie man erfolgreich spielt. Wenn die Jungs die Leistung vom letzten Sonnabend abrufen, bin ich sehr optimistisch."

Tabelle

1.VfB Ottersleben1126:1326

2.Eintr. Salzwedel1127:1224

3.MSV Börde 1121:1620

4.Germ. Halberstadt II1119:1119

5.TSG Calbe1117:1318

6.Einh. Wernigerode1123:2018

7.Fortuna Magdeburg1126:2017

8.Handwerk Magd.1121:1916

9.Schönebecker SC1124:2315

10.Eintr. Mechau1118:2415

11.SW Bismark1116:1613

12.1. FC Aschersleben1121:2812

13.Schönebecker SV1113:2310

14.Stahl Thale119:269

15.BW Gerwisch1114:248

16.GW Potzehne1119:267