Wernigerode (ige). Eine erfolgreiche Bilanz erzielten die Harzer Rennrodler bei den Deutschen Meisterschaften der Damen, Herren und Senioren. Auf der Kunsteisbahn in Oberhof fuhren alle drei Harzer Kufenpiloten auf den Silberrang.

Olympiasiegerin Tatjana Hüfner aus Blankenburg lag nach dem ersten Rennlauf noch in Führung, musste sich aber im zweiten Durchgang mit minimalem Rückstand von einer Hundertstelsekunde Natalie Geisenberger geschlagen geben. Der Ilsenburger Toni Eggert startete mit seinem Partner Sascha Benecken im Doppelsitzer und lag mit 23 Hundertstelsekunden ebenfalls nur knapp hinter dem Siegerduo Wendl/Arlt vom Königssee.

Die Deutschen Meisterschaften waren das dritte Nominierungsrennen des Bundesverbandes. Nach drei von vier Rennen führt Tatjana Hüfner das Gesamtklassement an (2 x 1. Platz, 1 x 2.), der neuformierte Doppelsitzer Eggert/Benecken rangiert auf einem sehr guten zweiten Platz (1 x 1., 2 x 2.). Damit sind beide Harzer Spitzen-Rennrodler für die Ende November beginnende Weltcup-Serie so gut wie sicher qualifiziert.

Bei den abschließenden Rennläufen der Senioren gewann Clemens Nagel vom RC Blankenburg in der Klasse Senioren D ebenfalls die Silbermedaille. Auch dem Blütenstädter fehlten am Ende nur 23 Hundertstelsekunden zum Titelgewinn.