Derenburg (fbo). Die Landesliga-Bohlekegler von Eintracht Derenburg haben auch am 6. Spieltag gewonnen (5 170:4 278) und den vorzeitigen Staffelsieg bei Hydraulik Ballenstedt gefeiert.

Als die Schlussachse der Derenburger mit Michael Meinecke und Wilfried Lindner die Kegelbahn in Ballenstedt verließ, war der Jubel auch bei den anderen Mannschaftskollegen riesengroß. Nicht nur weil sie mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung den favorisierten Ballenstedtern auf deren Heimbahn eine empfindliche 0:3-Niederlage beibrachten, sondern sie machten damit schon drei Spieltage vor Saisonende den Staffelsieg perfekt. Die Eintracht-Kegler bewahren ihre weiße Weste und haben nun 20:0 Punkte auf dem Konto.

Schon nach den Starterpaaren keimte die Hoffnung, dass an diesem Tag etwas geht. Hubert Hillen und Peter Rummelhagen lagen nur vier Holz hinter den Ballenstedtern. Bei Ballenstedt klappte diesmal gar nichts. Das zeigte sich auch damit, dass sie Fabian Bäselt aus der Mittelachse entnervt auswechselten und durch Markus Kepke ersetzten. Doch das brachte Derenburg nicht aus der Ruhe und Michael Schulze (854 Holz) und Steffen Könnemund, wiederum mit Tagesbestleistung (871), gaben ihren Schlussstartern zehn Holz Vorsprung mit auf den Weg. Gegen die stärker eingeschätzten Ballenstedter Herzog und Steinmetz machten aber Meinecke und Lindner auf Derenburger Seite nochmals 26 Hölzer gut und so hatte man am Ende 30 Holz Vorsprung und es hieß 2:0 für Eintracht. Da noch vier Akteure besser waren als die Gegenspieler, ging auch der Zusatzpunkt nach Derenburg.

Derenburg: H. Hillen (866), Rummelhagen (845), Schulze (854), Könnemund (871), Meinecke (868), Lindner (866);

Ballenstedt: Drüen (862), J.Kepke (853), Bäselt/M.Kepke(855), Herzog (859), Steinmetz (849).