Berlin (dpa) - ALBA Berlin bleibt in der Basketball-Bundesliga den Spitzenteams auf den Fersen. Die Berliner gewannen gegen die Walter Tigers Tübingen klar mit 91:73 und liegen damit weiter zwei Minuspunkte hinter Tabellenführer und Titelverteidiger Brose Baskets Bamberg.

Eine Woche nach der klaren Niederlage gegen Bamberg genügte ALBA vor eigenem Publikum eine solide Leistung zum Erfolg. Mit einem 20:0-Lauf zu Beginn des Schlussviertels beseitigten die Gastgeber alle Zweifel am verdienten Sieg. Beste ALBA-Werfer waren Jordan Taylor und Mitchell Watt mit je 17 Punkten.

Im Tabellenkeller kamen die Crailsheim Merlins zu einem wichtigen 73:70 gegen medi Bayreuth. Matchwinner war Ex-Nationalspieler Konrad Wysocki mit 22 Punkten. Schlusslicht Eisbären Bremerhaven kassierte dagegen die nächste Niederlage. Gegen Phoenix Hagen unterlagen die Norddeutschen mit 89:96, obwohl sie zwischenzeitlich mit elf Zählern geführt hatten.

Auch der Mitteldeutsche BC musste einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Gegen ratiopharm Ulm verlor der MBC mit 78:88 und bleibt damit Vorletzter. Dabei lagen die Gastgeber zur Pause noch mit 45:37 vorn. Für Ulm war es der vierte Sieg in Serie.

Statistik ALBA - Tübingen