Verkehrsunfall

51-Jähriger verursacht Kollision: Unfall in Magdeburg endet mit zwei schwer verletzten Kindern

Am Dienstag ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der Ebendorfer Chaussee in Magdeburg.

27.10.2021 • Aktualisiert: 28.10.2021, 10:02
Durch des Polizeirevier Magdeburg wurde das entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.
Durch des Polizeirevier Magdeburg wurde das entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet. Symbolbild: dpa

Magdeburg (vs) - Ein 51-jähriger Mann befuhr am Dienstag, den 26. Oktober, gegen 8.30 Uhr, mit seinem Opel Astra die Ebendorfer Chaussee und beabsichtigte über die Linksabbiegerspur auf die Straße, Am großen Silberberg, aufzufahren. Während des Abbiegevorgangs kam es zu einem Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Skoda.

Dieses Fahrzeug wurde durch den Aufprall gegen ein VW geschoben. Zum jetzigen Zeitpunkt der Ermittlungen gehen die Polizeibeamten davon aus, dass der Fahrer den auf der Ebendorfer Chaussee entgegenkommenden 61-jährigen Fahrzeugführer übersah. Im Rahmen der Anzeigenaufnahme stellte sich heraus, dass der Unfallverursacher nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Zum Verletzungsgrad beider Fahrzeugführer konnten vor Ort noch keine Angaben gemacht werden. In dem Skoda befanden sich zwei Kinder, die durch den Unfall schwer verletzt wurden. Alle Beteiligten wurden zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Durch des Polizeirevier Magdeburg wurde das entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.