Gegen Opel gefahren

96-jähriger Autofahrer flüchtet in Salzwedel vom Unfallort

Ein 96-Jähriger hat jetzt in Salzwedel Ärger mit der Polizei: Er fuhr mit seinem Wagen nach der Kollision mit einem anderen Fahrzeug weiter. Eine Zeugin merkte sich das Kennzeichen.

03.01.2022, 16:16 • Aktualisiert: 03.01.2022, 16:50
Die Polizei ermittelt gegen einen 96-Jährigen wegen Unfallflucht in Salzwedel.
Die Polizei ermittelt gegen einen 96-Jährigen wegen Unfallflucht in Salzwedel. Symbolfoto: Philipp von Ditfurth/dpa

Salzwedel (vs) - Wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort muss sich ein 96-Jähriger verantworten. Er war am Sonntag (2. Januar) gegen 11 Uhr mit seinem Audi beim Ausparken an der Magdeburger Straße in Salzwedel gegen einen Opel Corsa gestoßen und weitergefahren. Eine Zeugin (55) merkte sich das Kennzeichen und informierte die Polizei.

Die Beamten suchten den Mann zu Hause auf, der angab, nicht bemerkt zu haben, dass sein Wagen ein anderes Fahrzeug berührte. Der geschädigte Opel gehörte übrigens einem 85-Jährigen, der gerade auf dem Friedhof war, als der Unfall passierte. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf etwa 650 Euro.