Vollsperrung

Tödlicher Unfall auf der B 190 bei Salzwedel

Ein tödlicher Verkehrsunfall hat sich auf der Bundesstraße 190 zwischen Pretzier und Salzwedel ereignet. Die Strecke war mehrere Stunden voll gesperrt.

Von Anke Pelczarski Aktualisiert: 14.09.2022, 15:42
Auf der Bundesstraße 190 kurz vor Salzwedel ist am Mitwochmogen ein Autofahrer gegen einen Baum gefahren und dabei tödlich verunglückt.
Auf der Bundesstraße 190 kurz vor Salzwedel ist am Mitwochmogen ein Autofahrer gegen einen Baum gefahren und dabei tödlich verunglückt. Foto: Antje Mewes

Pretzier/Salzwedel - Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Vormittag des 14. Septembers auf der Bundesstraße 190 zwischen Pretzier und Salzwedel ereignet. Das teilte die Polizei auf Nachfrage der Volksstimme mit.

Ein 61-Jähriger ist mit seinem VW-Caddy aus bisher ungeklärter Ursache in Fahrtrichtung Salzwedel rechts gegen einen Baum gefahren und dabei tödlich verunglückt. Weitere Fahrzeuge waren nicht beteiligt. Aktive der Feuerwehr Salzwedel bargen den Fahrer aus seinem Wagen.

Die Bundesstraße war während der Unfallaufnahme über mehrere Stunden voll gesperrt. Es handelt sich um den vierten tödlichen Unfall in diesem Jahr auf den Straßen des Altmarkkreises Salzwedel.

Die Fahrzeuge wurden über Groß Chüden umgeleitet, was zu langsamem Vorankommen und teilweisen Staus führte. Das hohe Verkehrsaufkommen ist damit begründet, dass derzeit der Fuchsberg-Kreisel bei Salzwedel gesperrt ist. Der Verkehr wurde von der B71 über Stappenbeck und Pretzier sowie die B190 nach Salzwedel und umgekehrt umgeleitet. Den Schaden am Auto schätzt die Polizei auf 3000 Euro.