Feuerwehr

Wohnungsbrand in Schönebeck/Bad Salzelmen mitten in der Nacht

Wie die Freiwillige Feuerwehr Felgeleben mitteilt, gab es am 29. Mai einen Wohnungsbrand im Schönebecker Ortsteil Bad Salzelmen. 

Von Sebastian Rose
Die Feuerwehr aus Felgeleben war beim Brand in Bad Salzelmen mit von der Partie.
Die Feuerwehr aus Felgeleben war beim Brand in Bad Salzelmen mit von der Partie. Symboldbild: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Schönebeck/ Bad Salzelmen - "In den frühen Morgenstunden rief uns der Rote Hahn aus den Betten. Gemeldet war ein Wohnungsbrand, welchen einige Kameraden bereits bei der Anfahrt in die Gerätehäuser wahrnehmen konnten", erklärt die Freiwillige Feuerwehr Felgeleben auf Facebook. Um 3.10 Uhr schrillte der Alarm. Im Schützenweg drohte das Feuer im Außenbereich eines Gebäudes auf den Dachstuhl überzugreifen.

Weiter heißt es, das die Kameraden aus Schönebeck bereits eingetroffen waren und diese mit den Erstangriff gerade begannen. "Eine Wasserversorgung wurde aufgebaut und auch die Drehleiter machte sich direkt an ihre Arbeit am Dachstuhl. Dank aufmerksamer Bürger hatte das Feuer kein Glück sich weit auszudehnen, wodurch unsere beiden Trupps sich nach knapp zehn Minuten wieder abrüsten konnten", so die Feuerwehr weiter. Eingesetzt wurden die Kameraden aus Schönebeck, Bad Salzelmen und Felgeleben.

Gegen 5.15 Uhr war der Einsatz dann erfolgreich beendet.

Update: Am 29. Mai, in den frühen Morgenstunden, bemerkte ein aufmerksamer Bürger ein Feuer in der Schützenstraße. Hier brannte ein an einem Einfamilienhauses angelehnter Holzstapel. Durch eine Dachluke, welche zum Dachboden führt, setzten die Flammen den Dachstuhl des Wohnhauses teilweise in Brand. Da durch den Zeugen kurz zuvor Stimmen aus Richtung des Brandortes gehört wurden, wird derzeit von einer Brandstiftung ausgegangen. Auf Grund der schnellen Löscharbeiten der Feuerwehr konnte größerer Schaden vermieden werden. Personen wurden glücklicher weise nicht verletzt. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet, die Maßnahmen zur Brandursachenerforschung dauern noch an, so die Polizei.

Weitere Infos zum Brandfall hier.