Suchaktion nach Autofahrer in Grimma

Von dpa
Ein Polizeiauto steht hinter einem Absperrband der Polizei.
Ein Polizeiauto steht hinter einem Absperrband der Polizei. Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Grimma - Ein nach einem Unfall verschwundener Autofahrer hat in Grimma für einen größeren Polizeieinsatz gesorgt. Beamte fanden am späten Dienstagabend einen verunglückten Wagen abseits der Großbardauer Straße, wie die Polizei mitteilte. Den Fahrer konnten sie allerdings nirgends entdecken. Das Auto war offensichtlich in einer Kurve von der Straße abgekommen, hatte sich mehrfach überschlagen und war in einem Feld liegen geblieben.

Um den möglicherweise verletzten und hilflosen Fahrer zu finden, durchsuchten Beamte die Umgebung mit Fährtenhund und Polizeihubschrauber. Nach den Angaben vom Mittwoch stießen sie schließlich am Wegesrand auf den 22 Jahre alten mutmaßlichen Fahrer. Er war Polizeiangaben zufolge betrunken, die Beamten zogen seinen Führerschein ein. Zur Höhe des Sachschadens lagen zunächst keine Informationen vor.