Polizei-Fahndung

Bus prallt gegen Felswand im Harz, Unfallverursacher auf der Flucht

Mit ihrem Überholmanöver haben zwei Kleintransporter einen Bus gegen eine Steinwand im Landkreis Harz gedrängt. Die Polizei sucht nach den Fahrern.

Der Bus trug bei der Kollision mit dem Fels zwischen Silberhütte und Alexisbad Schäden auf der rechten Seite davon.
Der Bus trug bei der Kollision mit dem Fels zwischen Silberhütte und Alexisbad Schäden auf der rechten Seite davon. Foto: Polizeirevier Harz

Silberhütte - vs

Die Polizei sucht nach zwei Kleintransportern, wegen deren Überholmanövers ein Bus auf der Landesstraße 234 erhebliche Schäden davontrug. Ein 70-Jähriger aus Quedlinburg habe laut eines Sprechers des Harzreviers am Freitag (6. August) gegen 18.10 Uhr am Steuer des Busses gesessen, als dieser von Silberhütte in Richtung Alexisbad unterwegs war.

Ihm entgegen kamen zwei Kleintransporter, die sich gegenseitig überholten. Um eine Kollision zu vermeiden, habe der Busfahrersein Gefährt nach rechts in eine Steinwand gelenkt. Der Schaden am Bus wird auf rund 40.000 Euro geschätzt. Die beiden Transporter fuhren weiter, ohne anzuhalten.

Die Polizei bittet um Hiweise unter Telefon (0 39 41) 67 42 93.