1. Startseite
  2. >
  3. Blaulicht
  4. >
  5. Wolmirstedt
  6. >
  7. Tragischer Zugunfall: Kuh stirbt auf Bahnstrecke im Landkreis Börde

EIL

Ungewöhnlicher BahnvorfallDramatische Kollision in der Börde: Kuh läuft in Zug und verursacht Streckensperrung

Im Landkreis Börde kam es zu einem tragischen Vorfall, als eine Kuh vor eine Regionalbahn lief und starb. Der Zug konnte nicht rechtzeitig stoppen, was zu einer Sperrung der Bahnstrecke und mehreren Zugausfällen führte.

Von dpa Aktualisiert: 13.12.2023, 16:06
Eine Kuh ist im Landkreis Börde vor eine Regionalbahn gelaufen und gestorben. 
Eine Kuh ist im Landkreis Börde vor eine Regionalbahn gelaufen und gestorben.  Foto: Stefan Sauer/dpa/Symbolbild

Zielitz/Magdeburg - Eine Kuh ist im Landkreis Börde vor eine Regionalbahn gelaufen und gestorben. Der Zugführer habe die Kollision am Dienstag auf der Strecke zwischen Zielitz und Mahlwinkel trotz Bremsmanöver nicht verhindert können, wie die Bundespolizei am Mittwoch in Magdeburg mitteilte.

Kollision mit tragischem Ausgang

Die Bahnstrecke musste demnach für rund zweieinhalb Stunden gesperrt werden, es gab mehrere Zugausfälle und Verspätungen. Für die Bergung der Kuh sei die Feuerwehr alarmiert worden. Menschen seien nicht verletzt worden, hieß es.

Folgen des Unfalls für den Bahnverkehr

Der Halter des Tieres gab an, dass die Kuh beim Eintreiben der Herde von der Koppel entwichen und vor den Zug gelaufen war. Gegen ihn sei ein Ermittlungsverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet worden, hieß es.