Los Angeles (dpa) - Nach knapp zwei Wochen in Haft ist die wegen Betrugs in einem Hochschul-Bestechungsskandal verurteilte US-Schauspielerin Felicity Huffman ("Desperate Housewives") wieder auf freiem Fuß.

Die 56-Jährige habe ihre Strafe abgesessen und die Haftanstalt im nordkalifornischen Dublin am Freitag nach elf Tagen verlassen, berichteten US-Medien unter Berufung auf die nationale Gefängnisbehörde. Nun muss die Schauspielerin noch weitere Auflagen erfüllen, darunter 250 Stunden gemeinnützige Arbeit.

Ein Gericht in Boston hatte Mitte September das Urteil gegen Huffman verhängt. Die Schauspielerin hatte sich im Mai schuldig bekannt, 15.000 Dollar (etwa 14.000 Euro) Schmiergeld gezahlt zu haben, damit Antworten ihrer ältesten Tochter bei einer Aufnahmeprüfung nachträglich aufgebessert wurden.

Der Skandal um die Hochschul-Bestechungen hatte weite Kreise gezogen. Unter Dutzenden Angeklagten sind auch die Schauspielerin Lori Loughlin aus der Sitcom "Full House" und ihr Mann, der Modedesigner Mossimo Giannulli.

Bericht von CNN