22 Corona-Neuinfektionen in MV: Inzidenz steigt auf 8,8

Von dpa 29.07.2021, 17:21
Ein Arzt macht einen Abstrich für einen Corona-Test.
Ein Arzt macht einen Abstrich für einen Corona-Test. Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Rostock - Der steigende Trend bei den Corona-Zahlen in Mecklenburg-Vorpommern hat sich am Donnerstag fortgesetzt. Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) meldete 22 nachgewiesene Neuinfektionen. Das waren doppelt so viele wie vor einer Woche. Die Inzidenz stieg zum Vortag um 0,8 auf 8,8 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen. Vor einer Woche hatte die Sieben-Tage-Inzidenz noch bei 3,0 gelegen. Zwei neue Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion wurden gemeldet. Die Gesamtzahl liegt damit im Nordosten weiterhin bei 1179.

Am höchsten ist die Sieben-Tage-Inzidenz weiterhin in Schwerin mit 20,9. Auch im Landkreis Nordwestmecklenburg war sie am Donnerstag mit 18,4 zweistellig - einige der neuen Fälle dort resultieren aus einem Ausbruch in einem Kinderferienlager im Landkreis Nordwestmecklenburg vorige Woche. Alle anderen fünf Landkreise sowie Rostock lagen weiter unter dem Wert von 10, am niedrigsten war die Inzidenz erneut im Landkreis Vorpommern-Rügen mit 1,3.

Die Gesamtzahl der bislang nachgewiesenen Corona-Infektionen im Nordosten wuchs auf nun 44.414, als genesen gelten rund 43.054 Menschen. Sechs Covid-19-Patienten liegen in den Krankenhäusern, vier mehr als am Vortag. Auf den Intensivstationen ist kein Corona-Patient gemeldet worden.

Neue Impfzahlen lagen zunächst nicht vor.