24-Jährige stürzt in Chemnitz in Fahrstuhlschacht

Von dpa
Die Aufschrift „Rettungsdienst“ ist auf einem Einsatzwagen zu lesen.
Die Aufschrift „Rettungsdienst“ ist auf einem Einsatzwagen zu lesen. Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

Chemnitz - Eine 24-jährige Frau hat sich in Chemnitz beim Sturz in einen Fahrstuhlschacht schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilte, gehörte sie zu einer Gruppe von 20 Menschen, die in der Nacht zum Freitag in ein leerstehendes Verwaltungsgebäude eingedrungen waren. Sie hätten das Gebäude erkundet. Dabei sei die Frau in dem Fahrstuhlschacht einige Meter in die Tiefe gefallen. Feuerwehrleute bargen die Schwerverletzte. Den bisherigen Ermittlungen zufolge geht die Polizei nicht davon aus, dass die Frau geschubst oder gestoßen wurde. Gegen die Gruppe wurden Anzeigen wegen Hausfriedensbruchs gestellt.