42-Jähriger nach zweifachem Mordversuch vor Gericht

Von dpa 01.06.2021, 17:32
Blick auf das Landgericht in Hildesheim.
Blick auf das Landgericht in Hildesheim. Holger Hollemann/dpa/Archiv

Hildesheim - Weil er versucht haben soll, seine Ehefrau und deren Schwester zu ermorden, muss sich ein 42-Jähriger von heute an vor dem Landgericht Hildesheim verantworten. Der Mann soll im Dezember 2020 in Uetze seiner Schwägerin aus kurzer Distanz ins Gesicht geschossen haben, als sie seiner Ehefrau zur Hilfe geeilt war. Das Projektil trat laut Anklage an ihrer rechten Wange ein und an ihrem rechten Ohr wieder heraus. Seine weiteren Schussversuche sollen gescheitert sein, weil die Waffe nicht mehr funktionierte. Daraufhin flüchtete der Mann. Er war zuvor am frühen Morgen in die Wohnung seiner getrennt von ihm lebenden Ehefrau eingebrochen, die sich daraufhin im Schlafzimmer eingeschlossen und ihre Schwester angerufen hatte.

Dem 42-Jährigen wird versuchter Mord, gefährliche Körperverletzung und ein Verstoß gegen das Waffengesetz zur Last gelegt. Die beiden Frauen treten laut einem Gerichtssprecher als Nebenklägerinnen auf. Für den Prozess sind zunächst fünf Verhandlungstage angesetzt. Das Urteil könnte demnach am 29. Juni gesprochen werden. (Az.: 12 Ks 17 Js 48178/20)