Corona-Lage in Thüringen bleibt entspannt: Inzidenz bei 5,0

Von dpa
Ein Mann zeigt einen Abstrich für das Testverfahren auf das Virus Sars-CoV-2.
Ein Mann zeigt einen Abstrich für das Testverfahren auf das Virus Sars-CoV-2. Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Erfurt - In Thüringen liegen inzwischen sechs Regionen bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von null. Neben den Städten Jena, Suhl und Weimar sind das auch die Kreise Eichsfeld, Saalfeld-Rudolstadt und Greiz, wie aus Daten des Robert Koch-Instituts vom Donnerstag hervorgeht. Die meisten Infektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche hat nach wie vor der Unstrut-Hainich-Kreis (17,6), gefolgt vom Kreis Hildburghausen (17,4).

In ganz Thüringen ist die Sieben-Tage-Inzidenz weiter auf 5,0 gesunken (Vortag 6,2). Innerhalb eines Tages wurden 17 neue Infektionen und zwei Todesfälle gemeldet. Seit Beginn der Pandemie erhöhte sich damit die Zahl der Todesfälle auf 4321 und die Zahl der Infizierten auf 128.710. Rund 124 100 Menschen gelten als genesen.