Dramatischer Sieg: Handball-Luchse bleiben in der Bundesliga

Von dpa 02.06.2021, 20:13 • Aktualisiert: 04.06.2021, 05:29

Hamburg - Die Handball-Luchse Buchholz 08-Rosengarten spielen auch in der kommenden Saison in der Bundesliga der Frauen. Im Relegationsrückspiel bei den Füchsen Berlin am Mittwoch siegte die Mannschaft von Trainer Dubravko Prelcec in einer hochdramatischen Partie mit 27:25 (12:12) und profitierte von den auswärts mehr erzielten Treffern. Das Hinspiel am vergangenen Sonntag hatte der Zweitligist bei den Luchsen mit 24:22, also auch mit zwei Toren Vorsprung, für sich entschieden.

Die Luchse hatten schnell mit 5:0 geführt und lagen nach rund 15 Minuten mit 8:5 vorn. Wie schon im Hinspiel kämpften sich die Füchse aber zurück ins Spiel. Nach dem Seitenwechsel erwischten die Gastgeberinnen den deutlichen besseren Start und kamen zu vier Treffern in Folge.

Dennoch gaben sich die Niedersächsinnen nicht geschlagen und konnten das Blatt trotz der Roten Karte für Kim Berndt (43. Minute) wenden. Zeitweilig setzten sich die Gäste sogar auf vier Tore ab. 30 Sekunden vor dem Ende traf Evelyn Schulz zum 27:24. Damit hätten die Füchse noch zwei Treffer erzielen müssen, um den Aufstieg perfekt zu machen. Doch mehr als einen Gegentreffer ließen die Luchse nicht zu.