„Europamobil“ wieder auf Tour: Studierende besuchen Schulen

Von dpa

Potsdam - Studierende aus verschiedenen Ländern werden im September an brandenburgischen Schulen über Chancen und Werte eines geeinten Europas sprechen. Die 20 Studentinnen und Studenten wollen mit dem „Europamobil“ an elf Schulen Halt machen und mit Schülerinnen und Schülern Projekttage veranstalten, wie die Staatskanzlei am Samstag mitteilte. Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) übernimmt erneut die Schirmherrschaft für die Tour und stellt 17.300 Euro aus Lottomitteln bereit.

„Junge Menschen vermitteln noch jüngeren Menschen, wie Europa funktioniert und entfachen ein Feuer für die europäische Idee“, betonte Woidke. Im Austausch mit den Studierenden aus ganz Europa eröffneten sich sicher auch neue Perspektiven für die eigene Zukunft.

Von Mitte bis Ende September soll der Bus die Schulen ansteuern und dort mit jeweils rund 350 Kindern und Jugendlichen Workshops, Seminare und Projekttage veranstalten. Mit dem „Europamobil“ der Stiftung Genshagen fahren Studierende seit dem Jahr 2009 durch Brandenburg und seine Partnerregionen in Frankreich und Polen.