Grüne kritisieren Corona-Kurs der Landesregierung

Von dpa

Hannover - Dass Landkreise und kreisfreie Städte mehr Handlungsspielraum bei den Corona-Regeln bekommen sollen, stößt bei den Grünen in Niedersachsen auf Kritik. „Ein einheitliches Vorgehen mit einheitlichen Kriterien für Niedersachsen ist wichtig“, sagte die Fraktionsvorsitzende der Grünen, Julia Willie Hamburg, in einem Interview der Zeitung „Neue Presse“ (Dienstagsausgabe). „Die Verantwortung schon wieder auf die Kommunen abzuwälzen, ist dagegen falsch“, so Hamburg.

Die Landesregierung will die Corona-Verordnung in dieser Woche anpassen. Der Änderungsentwurf sieht unter anderem vor, dass die Landkreise und kreisfreien Städte mehr Handlungsspielraum erhalten. Sie sollen per Allgemeinverfügung einzelne Bereiche von Verschärfungen ausnehmen können, wenn diese nachweislich nicht zum Anstieg des Infektionsgeschehens beigetragen haben.