Inzidenz in Niedersachsen fällt zum Wochenstart auf 4,7

Von dpa
Ein Arzt macht einen Abstrich für einen Corona-Test.
Ein Arzt macht einen Abstrich für einen Corona-Test. Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/Symbolbild

Hannover/Bremen - Die Sieben-Tage-Inzidenz in Niedersachsen ist auch zum Wochenstart weiter zurückgegangen. Nach den Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Montagmorgen sank der Wert auf 4,7 - am Vortag hatte er bei 4,9 gelegen. Die Zahl der bestätigten Corona-Neuansteckungen binnen eines Tages betrug den Angaben nach 6. Ein weiterer Todesfall wurde nicht gemeldet; insgesamt starben bisher in Niedersachsen im Zusammenhang mit dem Covid-19-Erreger 5727 Menschen.

Im Bundesland Bremen liegt die Sieben-Tage-Inzidenz wie am Sonntag bei 6,3. Auch dort wurde kein weiterer Todesfall gemeldet. Insgesamt starben den Angaben zufolge 483 Menschen im Zusammenhang mit dem Virus.