Mann liefert sich Verfolgungsfahrt mit Polizei in Ostsachsen

Von dpa
Die Schriftzug „Polizei“ leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei.
Die Schriftzug „Polizei“ leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei. Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Löbau - Ein 29-jähriger Mann hat sich in Ostsachsen eine gefährliche Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert. Er sei in der Nacht zum Sonntag teilweise mit Tempo 180 über die Bundesstraße 6 und durch Ortschaften gerast, teilte die Polizei mit. In Löbau habe er die Kontrolle über das Auto verloren und sei über den Bordstein einer Verkehrsinsel gefahren. Dabei wurde der Wagen beschädigt. Der 29-Jährige und sein 22 Jahre alter Beifahrer wurden in Gewahrsam genommen. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Fahrer gar nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war.