Musik Festival gibt 45 Prozent des Etats an Wirtschaft

Von dpa

Lübeck - Das Schleswig-Holstein Musik Festival (SHMF) will mehrere Millionen Euro in die regionale Wirtschaft investieren. In diesem Jahr werde es knapp 4,3 Millionen Euro investieren, teilte das SHMF am Freitag mit. Das entspreche etwa 45 Prozent des Etats in Höhe von gut 9,5 Millionen Euro.

Im Vor-Coronajahr 2019 waren etwa 37 Prozent des Etats - etwa 4,2 Millionen Euro - in die Wirtschaft zurückgeflossen. Im Jahr 2020 waren es 30 Prozent oder 1,4 Millionen Euro. Der größte Anteil des Etats - mehr als 3,2 Millionen Euro - gehe dabei an Dienstleister der Veranstaltungstechnik, sagte eine Festivalsprecherin.

Zusammen mit den Ausgaben des Publikums von rund 42 Euro pro Person fließt den Angaben zufolge jeder Euro, den das Land Schleswig-Holstein in das SHMF investiert, neunmal in die Wirtschaft zurück. Das Land finanziert das Festival mit rund 1,2 Millionen Euro im Jahr.

Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP) sagte, die Zahlen belegten, dass das SHMF nicht nur großartige Konzerterlebnisse beschere, sondern auch ein echter Wirtschaftstreiber sei.