Ruhiger Start an Impfstation bei Ikea in Tempelhof

Von dpa
Eine Spritze wird vor den Schriftzug „Impfung“ gehalten.
Eine Spritze wird vor den Schriftzug „Impfung“ gehalten. Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Berlin - Die Impfstation bei Ikea in Berlin-Tempelhof ist nach Angaben des Betreibers am Mittwoch relativ ruhig angelaufen. „Wir hatten mehr Möglichkeiten zu impfen als nachgefragt“, sagte eine Sprecherin des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) Berlin der Deutschen Presse-Agentur. Demnach erwarten die Betreiber, dass die Nachfrage in den Feierabendstunden und am Samstag noch etwas steigt.

Die Aktion startete laut ASB und Senat gegen 14.00 Uhr, Impfungen sind dort ohne Termin bis 19.30 Uhr möglich. Zum Einsatz kommen die Impfstoffe von Moderna und Johnson & Johnson. 400 bis 600 seien täglich vorrätig, sagte die ASB-Sprecherin. Geimpft wird im Innenbereich am Haupteingang des Möbelhauses. Ab Donnerstag sind die Impfungen bis zum darauffolgenden Mittwoch täglich von 10.00 bis 19.30 Uhr geplant. Ausgenommen ist Sonntag, der 8. August.

Eine Impfstation bei Ikea in Spandau ist nach Angaben des Senats ebenfalls direkt am Haupteingang zu finden. Sie soll am Donnerstag (5.8.) an den Start gehen. Geimpft wird laut Gesundheitsverwaltung mit den gleichen Impfstoffen wie in Tempelhof täglich von 10 bis 19.30 Uhr. Ebenfalls ausgenommen ist der Sonntag (8.8.).

Impfungen ohne Termin gibt es weiterhin auf dem Ikea-Parkplatz in Lichtenberg. Die Impfstation dort, bei der Impfungen sowohl im Auto (Drive-in) als auch für Menschen zu Fuß (Walk-in) angeboten werden, ist bis voraussichtlich Ende August täglich von 11.00 Uhr bis 19.00 Uhr geöffnet.