Sechs Millionen Euro versicherte Unwetterschäden an Autos

Von dpa
Die Windschutzscheibe eines Autos ist nach einem Unwetter beschädigt.
Die Windschutzscheibe eines Autos ist nach einem Unwetter beschädigt. Sina Schuldt/dpa/dpa-tmn/Symbolbild

Berlin/Erfurt - Unwetter haben in Thüringen im vergangenen Jahr Schäden in Höhe von sechs Millionen Euro an Autos verursacht. Rund 6000 Schadensfälle wurden nach Sturm, Hagel, Blitz und Überschwemmungen gemeldet, wie der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft am Donnerstag mitteilte. Mit 2,2 Schadenmeldungen auf 1000 kaskoversicherte Fahrzeuge liege Thüringen damit auf Platz neun der bundesweiten Naturgefahrenbilanz.

Am stärksten waren die Autofahrer in Bayern von Unwettern betroffen - dort kamen 4,9 Schadensmeldungen auf 1000 kaskoversicherte Fahrzeuge. Deutschlandweit gab es den Angaben zufolge 154.000 versicherte Kfz-Schäden wegen Unwettern mit einem Gesamtschaden von 350 Millionen Euro.

Damit seien die versicherten Unwetterschäden deutlich geringer ausgefallen als in den Jahren zuvor, in denen die Schadenzahlen in der Kfz-Versicherung bei 850 Millionen bis 900 Millionen Euro lagen. Grund hierfür sei vor allem, dass schwerer Hagel und schwere Stürme im Herbst ausgeblieben seien.