Beach-Volleyball

Thole/Wickler im Viertelfinale: „Aushängeschild“ bis 2024

Von dpa 03.09.2021, 16:44
Volleybälle liegen in einer Halle.
Volleybälle liegen in einer Halle. Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Berlin - Die Favoriten Julius Thole und Clemens Wickler haben bei den deutschen Beachvolleyball-Meisterschaften mit zwei klaren Siegen direkt das Viertelfinale erreicht. Das deutsche Nummer-eins-Männerduo ließ am Freitag in Timmendorfer Strand den Brüdern Georg und Peter Wolf (Frankfurt/Main) beim 2:0 (21:15, 21:14) keine Chance. Zuvor hatte sich die Hamburger Vizeweltmeister mit 2:0 (21:17, 21:14) gegen die Berliner Lucas Mäurer und Niklas Rudolf durchgesetzt. Für Thole/Wickler wäre ein Erfolg in diesem Jahr ihr dritter gemeinsamer Meistertitel nach 2018 und 2020.

Doch die Ziele gehen weit über die nationale Spitzenposition hinaus. Thole/Wickler wollen sich nachhaltig in der Weltklasse etablieren. Während sich bei anderen Nationalteams zum Ende des Olympia-Jahres Veränderungen abzeichnen, sind Thole/Wickler beim Verband für den Weg bis zu den Olympischen Spielen 2024 in Paris gesetzt. „Die Gespräche stehen noch aus. Aber ich sehe wenig bis null Gründe, dass es nicht so ist“, sagte Abwehrspieler Wickler am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. „Sie bleiben unser Aushängeschild“, bestätigte Niclas Hildebrand, der Sportdirektor des Deutschen Volleyball-Verbandes.

Das olympische Turnier in Tokio hatten Thole/Wickler mit Platz fünf abgeschlossen. Für die nächsten Schritte wird es im Umfeld des Duos Veränderungen geben. So soll Jürgen Wagner, der als Cheftrainer Laura Ludwig und Kira Walkenhorst (2016) sowie Julius Brink und Jonas Reckermann (2012) zum Olympiasieg geführt hatte, sein Know-how direkter einbringen. Wagner hat im DVV die Funktion „Head of Beachvolleyball“ inne. „Wir werden uns zusammensetzen und uns gut aufstellen für die nächsten Jahre“, kündigte Wickler an.