Kommentar

Dienstpflicht ist milliardenteurer Firlefanz

Deutschland braucht weder eine Wehr-, noch eine allgemeine Dienstpflicht. Es fehlen Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt, keine Hilfsarbeiter.

Von Axel Ehrlich 06.08.2018, 18:05

Was für eine komplett nutzlose Phantom-Diskussion! Deutschland braucht weder eine Wehr-, noch eine allgemeine Dienstpflicht. Ganz einfach, weil wir uns diesen, mit Verlaub, Firlefanz gar nicht leisten können. 700.000 junge Menschen, zumeist potenzielle Fachkräfte, die unser Land so dringend benötigt, werden für mehrere Monate und fast immer gegen ihren Willen von ihrer Ausbildung und so vom Arbeitsmarkt ferngehalten - um stattdessen Hilfsarbeiten zu erledigen. Ganz zu schweigen von der milliardenteuren Infrastruktur, die die Einrichtungen, in denen die Zwangsdiener arbeiten sollen, erstmal schaffen müssten. Und von der Erkenntnis, dass Zwang grundsätzlich kein Motivationsinstrument ist.
Um mehr junge Menschen für die Arbeit im sozialen Bereich zu gewinnen, braucht es handfeste Anreize, nicht zuletzt finanzieller Art. Geld sollte nicht das Problem sein, nimmt man allein die bei der Nichteinführung eines Pflichtdienstes gesparten Milliarden.
Zum Artikel "Haseloff will Pflichtdienst für alle"