GNTM

Todesursache von Kasia Lenhardt geklärt

Die Gerüchteküche brodelt rund um den Tod von GNTM-Model Kasia Lenhardt. Der zuständige Rechtsmediziner meldet sich nun zu Wort.

Von Von Samantha Guenther

Berlin l Am 9. Februar 2021 wurde Kasia Lenhardt, ehemalige "Germany's next Topmodel"-Kandidatin, leblos in ihrer Berliner Wohnung gefunden. Die gebürtige Polin und Ex-Freundin von Fußballprofi Jérome Boateng wurde nur 25 Jahre alt. Seitdem brodelt die Gerüchteküche rund um die Todesursache. Lenhardt sei ermordet wurden und die Obduktion sei unsauber verlaufen, heißt es in den sozialen Netzwerken.
Am Mittwoch, den 24.02. verschafft die Generalstaatsanwaltschaft Berlin Klarheit: "Eine Obduktion im Institut für Rechtsmedizin der Charité Berlin hat keine Hinweise für ein Fremdverschulden ergeben.", so heißt es auf ihrem Twitter-Account. Wenig später meldete sich auch der zuständige Rechtsmediziner, Prof. Dr. Michael Tsokos auf seinem Instagram-Account zu Wort. Im Video gibt es sein komplettes Statement.
Wir verfolgen die Richtlinie, nicht über Suizide zu berichten. In Ausnahmefällen wie diesem erfahren sie durch ihre Umstände aber besondere Aufmerksamkeit. Grund für diese Richtlinie ist die Gefahr der Nachahmung.
Sollten Sie sich betroffen fühlen, wenden Sie sich bitte an die Telefonseelsorge. Diese erreichen Sie auch unter den kostenlosen Telefonnummern 0800/111 0 111 und 0800/111 0 222. Dort erhalten Sie anonym, offen, gratis und ideologiefrei Hilfe.