Osnabrück (dpa) l Im Zoo Osnabrück ist eine Tierpflegerin von einem Löwen angegriffen und verletzt worden. Die 25-Jährige kam als Vorsichtsmaßnahme am Sonntag in ein Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte. Die Verletzungen seien nicht gravierend, erklärte ein Sprecher. Der Vorfall ereignete sich demnach bei Arbeiten im Löwengehege. Die Polizei sprach von einem tragischen Betriebsunfall, ermittelt werde nicht.

Alle fünf Tiere seien zu jeder Zeit im Gehege und gesichert gewesen, teilte eine Sprecherin des Zoos mit. Die genaueren Umstände des Unfalls blieben aber zunächst unklar. Aktuell würden erst alle Informationen zusammentragen, hieß es.

Bei sonnigem Wetter waren am Sonntag keine Besucher dort – wegen der Corona-Pandemie ist der Tierpark derzeit geschlossen. Vor rund vier Jahren hatten zwei ausgebrochene Bären für Schrecken gesorgt. Cappuccino-Bärin Tips, ein Mischling aus Eisbär und Braunbär, wurde damals erschossen. An dem Samstagnachmittag im März 2017 waren rund 4000 Besucher im Tierpark.

Bilder