Magdeburg l Wie viel Masochismus steckt in uns? Bei manchen Mitmenschen ist diese Neigung offenbar so ausgeprägt, dass sie sie im Urlaub voll ausleben. Dafür werden immer öfter Kreuzfahrten genutzt: 2,6 Millionen Deutsche buchten sich im Vorjahr auf einem Ozeanriesen ein.

Rund die Hälfte gehen mit einem unbestimmten Gänsehaut-Gefühl an Bord. Dies besagt jedenfalls eine US-Studie, die die Allianz-Gruppe jetzt verbreitete. Vor allem Krankheiten kalkulieren die Landratten mit ein, weniger denken sie über schlechtes Wetter oder Terrorgefahr nach. Ein Drittel aller Kreuzfahrer kennt demnach das Gefühl, magenkrank über der Reling zu hängen oder sich mit Brechreiz in der Koje zu wälzen.

Die Leidenden müssten vom Wasser-Ferntourismus geheilt sein. Aber nein: Begeistert werden für Tausende Euro immer neue Routen gebucht. Auf zu neuen Brechanfällen im nächsten Fjord! Dabei kann einem auch zu Hause schlecht werden. Aber seekrank vor Agadir – wer kann da schon mithalten?