Magdeburg l Haha, dümmer als die Polizei erlaubt, hört man schon die ersten Reflex-Nörgler. Die Geschichte: Sachsen-Anhalts Ordnungshüter suchen dringend Nachwuchs. Auch auf der Straße. Bei Volksfesten, vielleicht auch auf Baumarkt-Eröffnungen oder Autohaus-Jubiläen. Überall wo was los ist, fahren die Nachwuchs-Fahnder mit dem brandneuen, poppig beklebten Polizei-Bully vor: Knallrotes Dach, blausilberne Karosse, durchzogen von neongelber Blitz-Ornamentik, leztztere soll wahrscheinlich die Ermittlungs-Geschwindigkeit symbolisieren. Am Heck des Fahrzeuges prangt das Sachsen-Anhalt-Wappen. Allerdings spiegelverkehrt: Wappenbär schaut im Original nach links. Bei der Polizei hingegen nach rechts. Einfach nicht aufgepasst? Kann ja mal passieren? Kennen die unser Wappen nicht?

Vorn ist, wo wir sind

Und jetzt nehmt dies, ihr Besserwisser und Nörgelheinis: Eine grafische Grundregel sagt, dass Vorwärtsbewegung immer von links nach rechts dargestellt wird. Wie die Leserichtung der lateinischen Schrift, also unserer. Hättet ihr nicht gedacht, dass Sachsen-Anhalts Polizei so offensiv nach vorn blickt und dafür im Notfall auch den Bären einfach umdreht, was. Vorn ist da, wo wir sind, sagt die Polizei. Merkt euch das, ein für allemal.