Magdeburg l Fans der Ballermann-Sängerin Mia Julia können sich auf intime Einblicke freuen. Die 33-Jährige kehrt ins Porno-Business zurück.

Unter dem Namen "Mia Magma" hat die Sängerin bereits 2010 Filme für Erwachsene gedreht. Mit dem Start ihrer Ballermann-Karriere kehrte sie der Filmindustrie den Rücken zu.

"Ich habe Porno all die Jahre vermisst. Ich habe eine stark exhibitionistische Ader und liebe es, nackt zu sein – und ich liebe es, wenn mir andere beim Sex zusehen", erzählte Mia der Bild-Zeitung. Kein Wunder also, dass sie vergangene Woche mit einem Mega-Star der Porno-Industrie vor der Kamera stand. "Little Caprice" ist die zweite Darstellerin in Mia Magmas Comeback-Film.

Doch wieso das Comeback? Einige Medien berichten, dass womöglich Corona und die abgesagten Auftritten der Grund sind. Dafür findet Mia Julia gegenüber N-TV deutliche Worte: "Wahrscheinlich sollte ich jetzt sagen, weil ich durch Corona und weggefallene Auftritte kein Geld mehr verdiene. Da muss ich aber enttäuschen."

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Mia Julia Brückner (@mia_julia_brueckner_offiziell)