Hamburg l Welch ein tragischer Verlust für Familie Wimmer. Mit nur neun Monaten starb Töchterchen Maximilia. Sie hatte einen unheilbaren und aggressiven Gehirntumor. Jetzt hat sich ihre Familie von ihr verabschiedet.

Maximilia sei am vergangenen Freitag auf einem Hamburger Friedhof beerdigt worden, heißt es in der Bild-Zeitung. Verwandte und enge Freunde haben an der Trauerfeier teilgenommen. Die Pastorin richtete dabei emotionale Worte an die Trauernden: "Maxis Lebenslicht wird weiter leuchten, sie bleibt Teil unserer Herzen."

Während der ZDF-Show ein Herz für Kinder will Johannes Wimmer über seinen Verlust live im Fernsehen sprechen. Um 20.15 wird die Sendung ausgestrahlt.