Los Angeles l "Apocalypse Now" für ein Baby? Elon Musk und seine Partnerin Grimes machen mit ihrem Ungewöhnlichen Erziehungsstil auf sich aufmerksam.

„Ich gucke mit meinem Baby Filme wie 'Apocalypse Now'", erzählt Grimes in einem Interview mit der New York Times, welches von dem Magazin "Stern" zitiert wird. Der kleine X Æ A-12 habe schließlich einen Geschmack für radikale Kunst, daher sei es kontraproduktiv, ihn nur mit Kuscheltieren spielen zu lassen, betont sie weiter. Zwar ist der Film-Klassiker erst ab 16 Jahren freigegeben, doch hier mache das Paar eine Ausnahme. Schließlich gehe es dabei nur um soziale Normen, betont die Sängerin.

Der Chef der Automarke Tesla und seine exzentrische Partnerin und gleichzeitig Sängerin Claire Boucher alias Grimes standen bereits in der Vergangenheit in der Kritik. Zuletzt bei der Namensgebung ihres Kindes X Æ A-12, schlicht gerufen auch „X", wie Grimes in dem Interview mit der New York Times verraten hat. Es bleibt abzuwarten, mit welchen Erziehungsmaßnahmen Musk und seine Partnerin noch überraschen werden.