Berlin (dpa/tmn) - Dass ein Betätigen der "Druck"-Taste unter Windows einen Screenshot des gesamten Bildschirms auslöst, ist recht bekannt. Diese Bilddatei lässt sich dann mit der Tastenkombi "Strg+V" in beliebige Programme einfügen.

Eine praktische Variante davon ist "Alt+Druck". Mit dieser Tastenkombi "fotografiert" man nur das gerade aktive Fenster. Und einen frei bestimmbaren Screenshot-Bereich schließlich ermöglicht die Tastenkombi "Shift+Windows+S".

Auch bei Mac-Rechnern hat man mehrere Screenshot-Möglichkeiten - darunter "Command+Shift+3" für einen Screenshot des kompletten Bildschirms und "Command+Shift+4" für einen frei wählbaren Bereich. Die Tastenkombi "Command+Shift+5" wiederum führt zu einem Screenshot-Optionsmenü.

© dpa-infocom, dpa:201209-99-627995/3