Hamburg (dpa) - Für das Messerattentat in Hamburg-Barmbek ist ein 27-Jähriger zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Hanseatische Oberlandesgericht stellte am Donnerstag zusätzlich die besondere Schwere der Schuld fest. Bei dem Attentat des Palästinensers im Juli 2017 war ein Mann gestorben, sechs weitere Menschen wurden verletzt.