Augsburg (dpa) - Die Düsseldorfer EG hat die Tabellenführung in der deutschen Eishockey Liga DEL verteidigt. Der Spitzenreiter gewann bei den Augsburger Panthern nach Verlängerung mit 2:1 (0:0, 1:1, 0:0, 1:0) und bleibt mit 13 Punkten an der Spitze.

Philip Gogulla sorgte in der dritten Minute der Overtime für die Entscheidung. Der Ex-Kölner hatte auch in der 32. Minute den 1:1-Ausgleich erzielt.

Punktgleich mit der DEG stehen die Adler Mannheim auf Platz zwei. Gegen die Grizzlys Wolfsburg gelang dem siebenmaligen deutschen Meister ein 6:3 (2:2, 1:1, 3:0)-Sieg. Für die Mannschaft von Trainer Pavel Gross, der bis zum Sommer acht Jahre Coach in Wolfsburg war und erstmals auf sein Ex-Team traf, erzielte Chad Kolarik zwei Tore.

Meister Red Bull München verlor auch das zweite Spiel in Serie. Nach der 3:8-Pleite in Iserlohn unterlag der Titelverteidiger auch den Krefeld Pinguinen mit 1:2 (0:0, 1:1, 0:1). Mark Voakes (26.) konnte nur zum zwischenzeitlichen 1:1 ausgleichen. Jordan Caron (22.) und Chad Costello (41.) waren für die Gäste erfolgreich.

Die Nürnberg Ice Tigers boten nach der überraschenden Trennung von Trainer Kevin Gaudet eine überzeugende Leistung. Unter der Leitung der beiden Co-Trainer Martin Jiranek und Mike Flanagan deklassierten die Franken die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven 6:2 (3:0, 2:1, 1:1) und gewannen zum zweiten Mal in dieser Saison.

Die Eisbären Berlin besiegten die Iserlohn Roosters mit 4:3. Die Kölner Haie unterlagen den Straubing Tigers 0:1.

Spielstatistik Nürnberg-Bremerhaven

Spielstatistik Augsburg-DEG

Spielstatistik Mannheim-Wolfsburg

Spielstatistik München-Krefeld

DEL-Spielplan und Tabelle