Mexiko City (dpa) - Der mexikanische Club CF America hat zum siebten Mal die Champions League in der CONCACAF-Region gewonnen und damit zu Rekordgewinner Cruz Azul aufgeschlossen.

Nach dem 2:0 im Final-Hinspiel gewann America das Rückspiel gegen den mexikanischen Rivalen Tigres de Monterrey 2:1 (0:1). Der Club wiederholte den Gewinn der Königsklasse des Verbandes für Nord- und Mittelamerika sowie der Karibik aus dem Vorjahr. America nimmt damit auch an der Club-WM im Dezember in Japan teil.