London (dpa) - Fußball-Startrainer Pep Guardiola hat dementiert, dass seine Vertragsverlängerung bei Manchester City mit einer möglichen Verpflichtung von Lionel Messi im kommenden Jahr verbunden war.

Nachdem der Katalane am 19. November seinen Kontrakt bei City bis 2023 verlängerte, wurden erneut Spekulationen laut, Messi würde in die englische Premier League zu Guardiola wechseln. "Sein Vertrag endet im kommenden Jahr und ich weiß nicht, was in seinem Kopf passieren wird. Im Moment ist er ein Spieler von Barcelona", sagte Guardiola (49) am Freitag. "Wir haben unglaubliche Ziele, die wir erreichen wollen, und das ist alles, was wir im Kopf haben."

Der "Daily Express" titelte nach dem Guardiola-Deal "Jetzt lasst uns Messi holen" und der "Daily Mirror" schrieb "Holt Messi". In Barcelona prägten Guardiola und Messi (33) zwischen 2008 und 2012 eine Ära mit insgesamt 14 Titeln, darunter zweimal die Champions League, die Guardiola mit Manchester immer noch fehlt. Als Messi im Sommer Barcelona verlassen wollte, galt City als der heißeste Anwärter. Nächstes Jahr kann der Argentinier ablösefrei wechseln. Zuletzt hatte Messi sehr verärgert reagiert: "Ich habe es langsam satt, bei allem immer das Problem im Club zu sein."

"Ich als Barcelona-Fan würde mir wünschen - ich weiß nicht, wie oft ich das schon gesagt habe, vielleicht tausendmal - dass Leo seine Karriere bei Barça beendet", sagte Guardiola nun.

© dpa-infocom, dpa:201120-99-406951/2

Daily Mirror