Rom (dpa) - Ungewöhnlich friedfertig ging es beim italienischen Fußball-Lokalderby zwischen Lazio Rom und AS Rom zu.

Nicht nur, dass sich die Kontrahenten am 2. Spieltag der Serie A im temporeichen Stadtduell schiedlich friedlich mit 1:1 (0:1) trennten, auch die stark rivalisierenden Fans zeigten sich ungewohnt solidarisch, nachdem ein bekannter römischer Ultra-Fan vor Wochen erschossen worden war.

AS Rom ging im Olympiastadion durch Aleksandar Koralov (17./Handelfmeter) in Führung, Luis Alberto (59.) sorgte für den verdienten Lazio-Ausgleich. Beide Teams trafen insgesamt sechsmal das Aluminium.