Lissabon (dpa) - Weltmeister Kylian Mbappé sieht gute Chancen für seinen Teamkollegen Neymar von Paris Saint-Germain auf die erstmalige Auszeichnung als Weltfußballer des Jahres.

"Ich bin mir sicher, wenn wir die Champions League gewinnen, kann er Weltfußballer werden. Ich hoffe, dass er diese Trophäe gewinnt, denn das würde heißen, dass wir die Champions League gewonnen haben", sagte der 21-Jährige nach dem Einzug ins Endspiel am Sonntag durch das 3:0 gegen RB Leipzig in Lissabon. Noch ist wegen der Corona-Pandemie unklar, wann der Fußball-Weltverband die Auszeichnung vergibt.

Zuletzt hatte es diverse Aussagen vom möglichen Finalkonkurrenten FC Bayern München gegeben, dass dessen Stürmer Robert Lewandowski ein aussichtsreicher Kandidat für die prestigeträchtige Auszeichnung sei. Der deutsche Fußball-Rekordmeister trifft in seinem Halbfinale der Königsklasse am Mittwoch (21.00 Uhr/Sky und DAZN) ebenfalls in Lissabon auf Olympique Lyon. Der Argentinier Lionel Messi und Portugals Topstar Cristiano Ronaldo, die die Auszeichnung in den vergangenen Jahren regelmäßig gewonnen hatten, standen mit ihren Clubs in diesem Jahr nicht im Champions-League-Halbfinale.

Mbappé sprach nach dem Finaleinzug auch über seine Freundschaft mit dem 28 Jahre alten Brasilianer Neymar. "Wir lachen gerne zusammen, wir sprechen offen miteinander, wir mögen uns, die Chemie hat sofort gestimmt. Jeder hat Respekt vor dem anderen", sagte der Stürmer.

© dpa-infocom, dpa:200819-99-219949/2