Düsseldorf (dpa) - Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen ist bei der Suche nach einem Nachfolger für den im Sommer möglicherweise wechselnden Kai Havertz fündig geworden, wie die "Bild"-Zeitung nach Informationen argentinischer Medien berichtet.

Demzufolge bemüht sich der Bundesligaclub intensiv um eine Verpflichtung des 21 Jahre alten Exequiel Palacios von River Plate Buenos Aires. Die Leverkusener sollen 13 Millionen Euro Ablöse geboten haben, dem Vernehmen nach hat Palacios eine Ausstiegsklausel in Höhe von 15 Millionen Euro. Der Nationalspieler hat bei seinem Club noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021.

Bericht in Bild