Hannover (dpa) - Absteiger Hannover 96 will sich am letzten Spieltag mit Anstand aus der Fußball-Bundesliga verabschieden. "Das soll keine Kaffeefahrt werden. Das ist ein Bundesliga-Spiel", sagte Trainer Thomas Doll vor der Partie bei Fortuna Düsseldorf (Samstag, 15.30 Uhr/Sky).

Der 53-Jährige räumte allerdings ein, dass es angesichts des besiegelten Abstiegs und der ungewissen Zukunft zahlreicher Spieler schwer sei, die Konzentration weiter hochzuhalten. "Die Woche war merkwürdig. Man merkt schon, dass die Luft ein bisschen raus ist", sagte Doll. Unter anderem wird Stammkeeper Michael Esser seinen Platz im Tor an diesem Samstag für Hannovers Nummer zwei Samuel Sahin-Radlinger freimachen, damit der Österreicher in dieser Saison doch noch zu seinem ersten Bundesliga-Einsatz kommt.

Homepage von Hannover 96

Daten zum Spiel

Der Vereinsvergleich