Mainz (dpa) - Für den vom walisischen Fußball-Zweitligisten Cardiff City gekommenen Neuzugang Robert Glatzel hat die sportliche Lage des abstiegsgefährdeten FSV Mainz 05 bei seinem Wechsel keine Rolle gespielt.

"Die Bundesliga ist mein Kindheitstraum. Dafür hätte ich fast alles aufgegeben", sagte der 27 Jahre alte Stürmer. Deshalb habe er nach dem Angebot des Tabellenvorletzten nicht gezögert und 05-Trainer Bo Svensson gesagt, "ich habe Bock auf diese Chance". Glatzel ist zunächst bis Saisonende ausgeliehen.

Vor seinem Engagement in Cardiff spielte Glatzel bei Wacker Burghausen, dem 1. FC Kaiserslautern und dem 1. FC Heidenheim. "Ich habe diese Chance verdient, weil ich schon in der 2. Bundesliga gespielt habe", sagte er. "Und ich glaube, dass ich es in der Bundesliga schaffen kann." Nach einer fünftägigen Quarantäne wegen der Corona-Reisebeschränkungen in Deutschland wurde Glatzel am 6. Februar gegen den 1. FC Union Berlin (1:0) in der Endphase des Spiels eingewechselt.

Offen ließ der gebürtige Münchner, ob er auch nach einem Abstieg der Mainzer in die 2. Liga bleiben oder nach Cardiff zurückkehren würde. "Im Fußball ist alles möglich, aber es ist zu früh, daran zu denken." Gern denkt er an einen fußballerischen Geniestreich zurück. Im Viertelfinale des DFB-Pokals im April 2019 schoss er für Heidenheim gegen Bayern München drei Tore. "Der Medienrummel war so groß wie in den ganzen vergangenen zwei Jahren", sagte Glatzel. Der FC Bayern gewann am Ende noch 5:4.

© dpa-infocom, dpa:210209-99-362776/2

Mainzer Kader

Spielplan

Mitteilung zur Ausleihe von Glatzel