Bremen (dpa) - Fußball-Profi Maximilian Eggestein ist trotz zweier Niederlagen zum Saisonstart optimistisch, mit Werder Bremen um die internationalen Plätze spielen zu können.

"Unser Ziel ist es, nächstes Jahr europäisch zu spielen", sagte der 22-Jährige am Dienstag. "Es wäre doch viel zu früh, davon abzuweichen. Die Bundesliga kann man seriös eh erst zwischen dem fünften und zehnten Spieltag bewerten." Werder verlor zunächst zu Hause 1:3 gegen Fortuna Düsseldorf und unterlag anschließend bei1899 Hoffenheim mit 2:3.

Gegen den FC Augsburg, der ebenfalls noch auf seinen ersten Sieg wartet, sieht Eggestein sich und sein Team am Sonntag nicht unter besonderem Druck. "Ich kann keinen größeren Druck von außen verspüren", sagte er. "Wir machen uns selbst Druck, weil wir gegen den FC Augsburg unbedingt gewinnen wollen, um mit einem positiven Gefühl in die Länderspielpause zu gehen."

Eggestein lobte den Schalker Nabil Bentaleb, der als möglicher Neuzugang für das Mittelfeld der Bremer gehandelt wird. "Er ist ein super Fußballer, körperlich sehr robust", sagte er über den 24 Jahre alten Algerier. "Ich glaube, keiner spielt gerne gegen ihn und deswegen würde er uns auf jeden Fall weiterhelfen."

Informationen zu Maximilian Eggestein