Leipzig (dpa) - Die Fußball-Profis von RB Leipzig verzichten auf einen zweistelligen Prozentsatz ihres Gehaltes.

"Wir möchten als Mannschaft unseren Beitrag leisten! Viele Menschen verlieren in diesen Tagen ihre Jobs oder müssen in Kurzarbeit. Dass das bei RB Leipzig bislang nicht notwendig ist, freut uns als Team natürlich und wir wollen mit dem Verzicht auch dazu beitragen, dass das möglichst so bleibt", sagte RB-Kapitän Willi Orban in einer Mitteilung des Bundesligisten.

Damit unterstützt das Team von Trainer Julian Nagelsmann "in diesen angespannten Zeiten, die aufgrund der Auswirkungen des Corona-Virus mit viel Unsicherheit und damit auch sehr wenig Planungssicherheit verbunden sind, insbesondere unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter", heißt es weiter.

"Das ist in der aktuellen Situation ein gutes und wichtiges Zeichen unserer Mannschaft. Es zeigt, dass wir in diesen Zeiten als Club eng zusammenstehen, um diese kritische Phase gemeinsam zu meistern", sagte Sportdirektor Markus Krösche. Zudem engagieren sich Spieler und Verein im Rahmen der Club-Kampagne #WirAlle. Die Profis spenden signierte Teamsachen für Versteigerungen und helfen somit sozialen Institutionen.

Daten und Fakten zu RB Leipzig auf bundesliga.de

Informationen auf RB-Homepage

RB Leipzig bei Twitter

RB Leipzig bei Facebook

RB Leipzig bei Instagram

Neuigkeiten auf RB-Homepage

Tweet von RB